Pflegediagnosenbasierte Standardpflegepläne

Projekttitel

Implementierung von ausgewählten pflegediagnosenbasierten Standardpflegeplänen in ein Dokumentationssystem

 

Projektart

Auftragsprojekt

 

Auftraggeber

Katholische Kliniken Oberberg

 

Projektleitung

Michael Isfort, Dipl.-Pflegewiss.

 

Mitarbeit

Iris Möller, cand. Dipl.-Berufspäd. (student. Mitarbeit)

 

Laufzeit

07/ 2003 – 04/ 2004 

 

Hintergrund und Ziele

Ausgehend von sicheren und unsicheren Kennzeichen bezüglich Einschränkungen beim Patienten sollen ausgewählte Pflegediagnosen gestellt und der Grad der Einschränkung ermittelt werden. Pflegediagnosen für vier häufige und wiederkehrende Problembereiche wurden ausgewählt. Die Standarddiagnosepläne sind mit Maßnahmen und pflegerischen Zielen verknüpft und sollen so eine vereinfachte Dokumentation in der Pflegepraxis ermöglichen. Die Evaluation soll den Grad der Umsetzung, die Arbeitserleichterung und die Zufriedenheit der Mitarbeiter im Projekt begutachten. Darüber hinaus sollen Erkenntnisse für weiterführende Verbesserungen und Dokumentenänderungen dargestellt werden.

 

Methoden

Nach der Stellungnahme zu den vorher entwickelten Plänen und einer kritischen Einschätzung wurden Schulungen im Bereich der Pflegediagnostik durchgeführt. Die entwickelten Pläne wurden auf zwei Stationen in zwei unterschiedlichen Kliniken eingeführt. Neben teilnehmenden Beobachtungen, Beratungen und Feedbackgesprächen wurden auch standardisierte Befragungen eingesetzt.

 

Berichte und Publikationen

In Bearbeitung