Open Access

Freier Zugang zu wissenschaftlichem Wissen

Die Datenbank WISE unterstützt die Idee des Open Access und stellt wissenschaftliches Wissen kostenfrei zur Verfügung.

 

"Open access meint, dass [wissenschaftliche] Literatur kostenfrei und öffentlich im Internet zugänglich sein sollte, so dass Interessierte die Volltexte lesen, herunterladen, kopieren, verteilen, drucken, in ihnen suchen, auf sie verweisen und sie auch sonst auf jede denkbare legale Weise benutzen können, ohne finanzielle, gesetzliche oder technische Barrieren jenseits von denen, die mit dem Internet-Zugang selbst verbunden sind. In allen Fragen des Wiederabdrucks und der Verteilung und in allen Fragen des Copyright überhaupt sollte die einzige Einschränkung darin bestehen, den jeweiligen Autorinnen und Autoren Kontrolle über ihre Arbeit zu belassen und deren Recht zu sichern, dass ihre Arbeit angemessen anerkannt und zitiert wird." (Erklärung der Budapester Open Access Initiative)

 

Die Aufgabe von Wissenschaft ist es, Wissen weiterzugeben. Diese Aufgabe ist nur halb erfüllt, "wenn diese Informationen für die Gesellschaft nicht in umfassender Weise und einfach zugänglich sind." (Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen) Dieser offene Zugang (Open Access) wird als "eine umfassende Quelle menschlichen Wissens und kulturellen Erbes" definiert (ebd.).

Schriften in der Datenbank WISE: frei und geregelt

In der Datenbank WISE werden wissenschaftliche Schriften als PDF-Dateien kostenfrei zum Download zur Verfügung gestellt. Um den Autorinnen und Autoren und ihrem geistigen Eigentum gerecht zu werden, werden diese Dateien unter einer Lizenz veröffentlicht, die die Rechte Autoren und Nutzer regelt ("Digital Peer Publishing-Lizenz" - DPPL). Diese Lizenz wurde im Rahmen des DiPP-Projektes des Landes NRW vom Institut für Rechtfragen der Freien und Open Source Software erstellt.  

 

Die DPPL sieht vor, "dass sämtliche Dokumente von jedermann gelesen und unverändert elektronisch weitergegeben oder zum Download bereit gestellt werden können. Eine Unterscheidung zwischen wissenschaftlichem und 'kommerziellem' Gebrauch wird bewusst nicht getroffen. Da das Dokument nur elektronisch weitergegeben werden darf, verbleiben die Rechte für die Nutzung in Druckform oder auf Trägermedien bei dem Autor und werden durch die Lizenz nicht erfasst. Dadurch soll zum einen die elektronische Verbreitung gefördert werden, zum anderen besteht für den Rechtsinhaber die Möglichkeit, die Rechte zum körperlichen Vertrieb von Werkexemplaren einem Dritten, etwa einem Verlag, einzuräumen." (DiPP NRW)

 

Insofern ist es Autorinnen und Autoren, die ihre Arbeit in der Datenbank WISE zur Verfügung stellen, weiterhin möglich, diese bei einem Verlag z.B. als Buch zu veröffentlichen.

Informationen zu Open Access

Weitere Informationen zur freien Verbreitung wissenschaftlichen Wissens finden Sie unter folgenden Internetadressen: